Zum Inhalt Zum Hauptmenü

ELEMENT IoT Open Data

Bereitstellung von freien Daten gemäß Datennutzungsgesetz.

Scroll

ELEMENT IoT Open Data

KOSTENFREIER ZUGANG FÜR BÜRGERINNEN UND BÜRGER

ELEMENT IoT Open Data ermöglicht es, dem Bedürfnis nach freier Datenbereitstellung nachzukommen. Der Betreiber von IoT-Lösungen verfügt damit über ein einfach zu bedienendes Werkzeug, über das er sowohl Sensor- als auch die zugehörigen Metadaten den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung gestellt werden können. ELEMENT IoT Open Data unterstützt den Prozess von der Auswahl der freizugebenden Daten über die Selbstregistrierung der Bürgerinnen und Bürger bis zur Ausgabe der Werte in offenen, maschinenlesbaren Formaten.

IoT-Betreiber können somit die Anforderungen nach Datennutzungsgesetz oder den Förderrichtlinien der Bundesministerien hinsichtlich Open Data ohne größeren Aufwand erfüllen.

ELEMENT IoT Open Data nutzt das offene Netzwerkprotokoll MQTT. Bürgerinnen und Bürger wird somit ein einfacher und kostenfreier Zugang zu den Informationen geschaffen. Die Messdaten aus dem IoT werden über MQTT nahezu in Echtzeit im Textformat zur Verfügung gestellt.

Der dafür notwendige MQTT-Broker, der die Daten verteilt, ist als Managed Service bereits in ELEMENT IoT Open Data enthalten. Die IoT-Anbieter können sich daher komplett auf die Abbildung ihrer Use Cases konzentrieren, während ZENNER Betrieb und Wartung der IT-Landschaft übernimmt.

VORTEILE

1

Erfüllung gesetzlicher Vorgaben

2

Hohe Akzeptanz bei Bürgerinnen und Bürgern

3

Einfache Installation und Bedienung

4

MQTT-Broker inklusive

Smart City
Referenzen

Mit unseren Kunden haben wir bereits viele IoT-Projekte umgesetzt. Hier finden Sie einige Beispiele:


TERMIN VEREINBAREN

Newsroom

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen

ZENNER IoT Solutions entwickelt Open Data Modul

Mit „ELEMENT IoT Open Data“ stellt ZENNER IoT Solutions deshalb jetzt ein Modul vor, um diesem Bedürfnis nach freier Datenbereitstellung nachzukommen.

Weiterlesen

Flexible IoT-Apps: Facility-Management / Smart Building-App

Mit ZENNER der Facility-Management-App können IoT-Anwendungen rund ums Gebäude zentral abgebildet werden. Die App ist somit eine ideale Ergänzung zum smarten Submetering, bei dem die Erfassung von Verbräuchen (Wärme, Wasser, Heizkostenverteilung) vollautomatisiert über IoT-Technologie erfolgt.

Weiterlesen

Flexible IoT-Apps: Beispiel Rauchwarnmelder App!

und der voll integrierten Applikation IDa flex werden kundenindividuelle Anforderungen an Design und Funktionalität von IoT-Apps schnell, einfach und wirtschaftlich umgesetzt und white-label fähige Applikationen bereit gestellt.

Weiterlesen

LoRaWAN® Infrastrukturen Bürger:Innen in der Smart City zur Verfügung stellen

Mit der Option MULTIPOLE können die mit ELEMENT IoT verwalteten LoRaWAN® Gateways Daten gleichzeitig an mehre LoRaWAN Netzwerkserver senden. Somit können die Infrastrukturen genutzt werden ohne redundante Netze aufbauen zu müssen.

Weiterlesen

Die intelligente Trafostation – Transparenz im Niederspannungsnetz

Die intelligente Trafostation – Transparenz im Niederspannungsnetz. Zur erfolgreichen Gestaltung der Energiewende spielen Informationen über Erzeugung und Verbrauch elektrischer Energie eine wichtige Rolle. Ortsnetz-Trafostationen sind oft nicht vernetzt. Dabei ist es gerade z. B. mit zunehmender Elektro-Mobilität und dem wachsenden Einsatz von Wärmepumpen wichtig zu wissen, wie hoch die Belastung verschiedener Abgänge ist. Echtzeitinformationen zum Netzzustand sind weitere wertvolle Parameter, welche für den weiteren intelligenten Netzausbau und den Redispatch herangezogen werden können. Komplementäre Informationen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit sowie Status der Zugänge (Türen) zu Trafostationen bringen einen zusätzlichen Nutzen. Mittels smarter IoT-Sensorik und dem offenen Übertragungsstandard LoRaWAN lassen sich Trafostationen schnell und einfach nachrüsten.

Weiterlesen

EMDEN: FERNÜBERWACHUNG VON PUMPSTATIONEN MIT LORAWAN®

Für Betreiber von Abwasseranlagen ist die Kenntnis der Betriebszustände von Pumpstationen eine entscheidende Größe. Inspektionen, um vor Ort potenzielle Fehler aufzuspüren, sind kostenintensiv und lassen nur eine lückenhafte Überwachung zu.  Mit LoRaWAN® ist eine kosteneffiziente und nahezu lückenlose Fernüberwachung von Pumpstationen rund um die Uhr möglich.

Weiterlesen